Die schnellste Art, Geld zu verdienen: Handeln in 60 Sekunden

60 sec teaserBei Binären Optionen gibt es alle möglichen Zeitrahmen, in denen Sie handeln können. In der Regel reichen diese von 5 Minuten bis zu Wochen. Es kann aber auch schneller gehen. 60-Sekunden-Zeiträume sind interessant für jene, die schnelle Entscheidungen mögen. Und weil sie kurz sind, kann man – wenn man genug Zeit hat – bis zu mehrere Hundert Optionen am Tag handeln. Damit läßt sich, wenn man für jeden Handel nur eine bestimmte Menge Geld einsetzt, viel Geld verdienen – aber auch verlieren.

60 Sekunden binäre Optionen Basics

Wie alle Binären Optionen ist die Basis bei 60 Sekunden Optionen der Glaube, dass ein Wert sich innerhalb dieses Zeitraums verändert. Glaubt man er geht nach oben, dann kauft man eine Call oder High Option, glaubt man nach 60 Sekunden ist er niedriger, dann kaufen Sie eine Put oder Low Option. Die Gewinne sind in der Regel zwischen 60 und 70 %. Die Verluste sind aber noch höher, nämlich 100%.

60sek handeln

Abbildung 1: Das Gebot setzt darauf dass 60 Sekunden später der Preis höher oder tiefer ist. Die Gewinnspanne ist – so dieser Fall eintritt – 70 Prozent.

Wenn man also um genau 15.14:00 sein Gebot platziert, dann läuft es um 15.15:00 ab. In Abbildung 1 ist zu sehen, dass sich das aktuelle Gebot auf den jetzigen Marktpreis bezieht. Ist er nach Ablauf der 60 Sekunden höher, gibt es einen Gewinn, ist er niedriger, ist das Geld verloren.

Vorteile

Der größte Vorteil liegt darin, dass man so viel Handeln kann wie man will – oder Geld hat. Theoretisch geht das alle paar Sekunden, je nachdem wie schnell man mit der Maus ist. Das bedeutet auch, dass man Nutzen aus kurzfristigen Entwicklungen ziehen kann. Weiß man, dass ein Kurs stabil nach oben geht, dann kann man schnell einsteigen, ohne großartige Analysen zu Rate ziehen zu müssen. Das Gleiche gilt natürlich auch bei Kursen, die nach unten fallen. Ein Klick, 60 Sekunden warten, und schon hat man das Ergebnis und eventuell eine Menge Geld verdient.

Man sollte die 60-Sekunden-Optionen aber nur in gefestigten Märkten handeln. Wenn der Euro im Verhältnis zum Yen auf einem Höhenflug am Vormittag ist, dann sind die Chancen gut, dass er das auch noch nach 60 Sekunden ist. Aber: Die Kunst ist den Moment kommen zu sehen, an dem dieser Höhenflug vorbei ist. Dann kann der Handel in die entgegengesetzte Richtung fortgesetzt werden.

Nachteile

Gerade weil man wegen der kurzen Zeiträume große Umsätze machen kann, ist die Gefahr groß, viel zu verlieren. Vor allem Anfänger verkaufen sich im Overtrading und handeln viel zu viel in zu kurzer Zeit, vor allem, wenn zu Beginn Gewinne mitgenommen werden. Schnell verliert man dann die Übersicht.

Bei 60 Prozent Gewinnen muss man allein um Break Even zu schaffen 6 von 10 Optionen richtig einschätzen. Das ist nicht gerade einfach, und andere Binäre Optionen versprechen durchaus höhere Gewinne. Auch ist bei längeren Zeiträumen die Datenmenge für Analysen erst ausreichend vorhanden, was Kaufentscheidungen fundierter und sicherer macht.

30 Sekunden Optionen

Auf manchen Platformen kann man auch in 30-Sekunden-Zeiträumen handeln. Vor- und Nachteile sind die Gleichen wie oben beschrieben. Sinnvoll sind diese Optionen nur, wenn es sich um kurzfristige überschaubare Entwicklungen in sonst starken Märkten handelt. Letztlich sollten Sie gut überlegen, ob sie wirklich 7 von 10 Optionen richtig einschätzen können. Erst dann nämlich machen Sie Profit. Anzuraten ist hier, dass Sie bei Ihrem Broker eine Demo ausprobieren. Diese wird Ihnen zeigen, wie gut oder schlecht sie sind.

Auf Social Media teilen:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Leave a Comment